"Zucker im Kopf" - Diabetes und Psyche

Mein Beitrag zum "Tag der Seelischen Gesundheit".

Warum sind Depression, Burnout, Ess- und Angststörungen im Diabetes-Bereich eigentlich immer noch so ein Tabu-Thema, obwohl es mehr Betroffene gibt, als die meisten glauben?

Was haben Instagram und Co. damit zu tun?

Was bedeutet "psychische Resilienz"?

Und warum muss man sich schämen, wenn man Hilfe annimmt, weil die Seele leidet? (Muss man nicht!)

 

Mehr dazu hier 


"Wer hinter der Berliner Praxis 'Zucker im Kopf' steckt".

Heute hat Antje Thiel, Journalistin und Autorin des Buches "In guten wie in schlechten Werten" in ihrem Blog einen sehr schönen Beitrag über mein Praxisangebot und mich geschrieben. Ich freue mich sehr darüber!

Wer den Artikel nachlesen möchte, findet ihn unter 

www.suesshappyfit.blog.


"Wir wurden zwar gut geschult, doch auf den Alltag waren wir nicht vorbereitet."

In einem Interview mit dem Diabetes-Journal (Ausgabe 09/2019, Seite 48 und 49) werde ich über den Weg zu meiner Praxis befragt, was mich am Diabetesmanagement besonders bewegt und welche Unterstützung Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Typ 1 Diabetes sowie ihre Familienangehörigen bei mir finden können.

Weitere interessante Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des Diabetes-Journals https://www.diabetes-online.de.